Ulmer Schülermarsch am 12.07.

Auch wir vom JuPa waren beim 1. Ulmer Schülermarsch dabei! JuPa-Mitglied Lea hat ihre Eindrücke hier für euch zusammengefasst:

Getreu dem Motto „Schüler bewegen (sich) – gegen Rassismus“ machten sich am 12.07.18 fast 2000 Schüler und Schülerinnen aus vielen Ulmer Schulen auf den Weg und nahmen am 1. Ulmer Schülermarsch Teil. Die SMV und die Politikmentoren des Anna-Essinger-Gymnasiums organisierten die Demonstration. Von dort zogen die ersten Schüler auch los. Unterwegs schlossen sich dann noch weitere Schüler/innen von weiteren Ulmer Schulen an, z.B. dem Hans-und-Sophie-Scholl-Gymnasium oder dem Schubart-Gymnasium. Gemeinsam zogen sie mit Plakaten, die sie selbst gestaltet haben, zum Marktplatz gegenüber dem Rathaus in Ulm. Dort wurde von einigen Schülern und der Bürgermeisterin für Kultur, Bildung und Soziales Frau Mann Reden gehalten. Auf dem Marktplatz gab es zwischen den Reden Tanzeinlagen und eine Band spielte.
Es war eine interessante Veranstaltung, die bestimmt auch einige Ulmer aufgerüttelt hat. Vielleicht nicht, weil es sie interessiert, sondern weil es so viele junge Menschen waren, die zu Fuß durch Ulm zogen.

Bilder © Natascha Könches

Veröffentlicht in Unkategorisiert.